Pfingstmontag

Titelblatt: Speculum Metallurgiae Politissumum

Besuchen Sie unsere neue Sonderausstellung:

Vom 01. Juni bis zum 20. September 2020 präsentiert der Museumsverein Wendener Hütte Schätze aus seine Sammlung und aus dem Fundus von Privatsammlungen.

Metalle fanden vielfältige Anwendung, so z.B. in der Alchemie, in der Medizin, der Münzprägung, der Waffentechnik und später auch in der Mechanik. In der Vergangenheit gab es entscheidende Phasen des Umbruchs in der Montangeschichte, die durch enorme Fortschritte bei der Lösung elementarer Probleme des Bergbaus und Hüttenwesens sowie der Weiterentwicklung des technischen Wissens gekennzeichnet war. In den montanistischen Lehr-und Sachbüchern spiegelt sich dieser Fortschritt ab der Mitte des 15. Jh. wider, eine Zeit, die man auch als Agricolazeit bezeichnet.
Der Humanisten und Montangelehrten Georgius Agricola (1495 – 1555) war die „Schlüsselgestalt im Montanwesen“ seiner Zeit. Neben ihm gab es aber noch eine ganze Reihe weiterer Autoren. Die Ausstellung präsentiert historische Sachbücher. Gezeigt werden Originale und Faksimiles.

15 Uhr Familienführung mit Michael Thon

12 – 18 Uhr Cafeteria: Museumsverein Wendener Hütte